Therapieoptionen im Myopie-Management

VDCO Symposium

Wir erwarten Ihre Rückantwort bis zum 08.02.2022 – 12Uhr

WER

Dr. Hakan Kaymak

WO

online

WANN

Dienstag, 08. Februar 2022
ab 19:30 Uhr

FORTBILDUNGSPUNKTE

1 COE-Punkt

TEILNAHMEBEITRAG

Mitglieder: 0,00 €
Studierende-Mitglieder: 0,00 €
Mitarbeiter/innen eines Mitglieds: 30,00 €*
Mitarbeiter/innen eines Mitglieds mit Gutschein: 15,00 €*
Nichtmitglieder: 30,00 €*

*inkl. 19% MwSt.

ACHTUNG

Teilnehmerzahl ist vorerst begrenzt!

Die Hemmung der Myopieprogression ist in aller Munde, neue Therapieansätze entwickeln sich rasant. Dennoch ist in der aktuellen Stellungnahme zur progredienten Myopie im Kindes- und Jugendalter von BVA und DOG (2018) die Therapie mit niedrig dosiertem Atropin (0,01%) die einzige ausführlich beschriebene Myopietherapie. Doch ist dies aktuell noch die erste Wahl?

Vielversprechend scheinen neuartige Brillengläser zu sein, die laut klinischen Studien eine ausgeprägte Myopiehemmung bei sehr geringem Nebenwirkungsprofil bieten und damit das Portfolio der Myopietherapien um eine einfach anzuwendende, nicht invasive Option erweitern.

Weiterhin werden folgende Fragen adressiert, mit denen sich alle, die Myopietherapien anbieten beschäftigen müssen: Wann sollte mit einer Therapie gestartet werden? Nach welchen Kriterien wird über den Erfolg einer Therapie entschieden?
Was bringt eine Kombinationstherapie?

Im Namen der VDCO sowie unseres Referenten Dr. Hakan Kaymak, laden wir Sie zu unserem VDCO Symposium herzlich ein.

Aus organisatorischen Gründe bitten wir um Anmeldung bis zum 08.02.2022 – 12Uhr.

Ihre persönlichen Zugangsdaten werden Ihnen am Tag des Fortbildungsabend ab 15 Uhr per E-Mail (direkt per Zoom) zugesendet. Bitte überprüfen Sie auch Ihren Spam.

Für Fragen steht Ihnen selbstverständlich die VDCO-Geschäftsstelle zur Seite.

Mit freundlicher Unterstützung von